Kategorien
Standort: Heim > Philosophen > Jean-Jacques Rousseau
Jean-Jacques RousseauRSS
Sortieren nach:

Jean-Jacques Rousseau

Am 28. Juni diesen Jahres würde er seinen 300. Geburtstag feiern. Rousseau wurde im Jahres 1712 in Genf geboren und war seitdem nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist in der Zeit der Aufklärung bekannt. Er gilt bis heute als einer der bedeutendsten Aufklärer und hatte während der Französischen Revolution großen politischen Einfluss. Rousseaus pädagogische Ideen und politischen Theorien wirkten bis ins 20. Jahrhundert.

Rousseau wuchs bei seinem Onkel auf.  Mit 16 Jahren wurde er von Madame de Warren aufgenommen und war durch Sie zwischen 1728 und 1754 dem Kalvinismus verbunden.

Bis zu seiner Auszeichnung der Akademie von Dijon für "Über den Einfluss der schönen Künste auf das Wohl des Staates" schlug sich Rousseau als Musiklehrer, Diener, Notargehilfe und Graveur durch. Mit dem ausgezeichneten Werk inspirierte er die führenden Köpfe der Französischen Revolution.

1768 heiratete er seine längjährige Lebenspartnerin Thérèse Levasseur. Mit ihr hatte er fünf Kinder.

Seine damaligen größten Erfogle dürften die Werke "Émile, oder über die Erziehung" , "Die neue Héloise, oder Briefwechsel zweier Liebenden"  und "Contrat social - Vom Gesellschaftsvertrag" sein.

Einkaufswagen
Artikel insgesamt: 0 | Teilsumme: €0
Amazon Partnership

GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
disclaimer